SV 1910 Sinsheim e.V.


... mein Sportverein!

Das Trainingslager der Jugend des SV Sinsheim, Abt. Volleyball und der SG Sinsheim/Helmstadt neigt sich dem Ende zu. Der Tross macht sich nach 6 intensiven Trainingstagen wieder auf den Heimweg. Es wurde viel an der Technik und am Zusammenspiel gefeilt. In allen drei Trainingsgruppen wurden große Verbesserungen erzielt und auch sozial sind die Jungs und Mädels enger zusammengewachsen!
An dieser Stelle ist es an der Zeit unseren Trainern zu danken, die sich Jahr für Jahr eine Woche Urlaub nehmen, um unseren Jugendspielern diese Erfahrungen zu ermöglichen. Als Trainer und Betreuer waren in diesem Jahr dabei: Nadine Himmelhan, Janik Richter, Michael Rossel und als Hauptorganisator Nils Meißner!
Vielen Dank!

20180908 095259

Liebe Jugendspielerinnen und Jugendspieler,
Liebe Eltern,

die Jugendversammlung des SV 1910 Sinsheim e.V. findet am Sonntag, den 18.03.2018 um
14:00 Uhr in der Stadiongaststätte „Zum Griechen“ in Sinsheim statt.
Für die Spieler ab der D-Jugend ist dies eine Pflichtveranstaltung. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.


Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht des Jugendleiter
3. Aussprache zum Bericht des Jugendleiter
4. Jahresbericht des Jugendkassiers;
5. Aussprache zum Bericht des Jugendkassiers
6. Jahresberichte der Jugendtrainer
7. Aussprache zum Bericht der Jugendtrainer
8. Anträge
9. Verschiedenes


Mit freundlichen Grüßen
Michael Grubbe
Jugendleiter

44. Stadtmeisterschaften ein voller Erfolg
Vom 04.01.2018 bis 07.01.2018, veranstaltete die Jugendabteilung des SV 1910 Sinsheim zum 44. Mal die Hallenstadtmeisterschaften im Jugendfußball.
Gemeldet hatten 62 Mannschaften verschiedener Altersklassen, die überwiegend aus den Stadtteilen angereist waren. Erfreulicherweise gab es dieses Jahr keine kurzfristige Absage und so nahmen alle Mannschaften teil, die gemeldet hatten. Gespielt wurden an vier Spieltagen mit insgesamt über 22 Stunden. Bei den 132 Spielen fielen 467 Tore.
Wieder fand in diesem Jahr ein Bambini-Spielfest statt. Hier hatten sich erfreulicherweise 12 Mannschaften angemeldet, die jüngsten Fußballfans spielten auf einem 4:4 Spielfeld mit Minitoren ohne Torwart. Zur Ergänzung gab es noch eine Spielstraße mit verschiedenen Aktionen, bei denen der Fußballnachwuchs mit Feuereifer teilnahm. Auch bei der F-Jugend wurde, wie vom Fußballverband vorgegeben, kein Stadtmeister ausgespielt. In dieser Altersklasse soll der Konkurrenzkampf vernachlässigt werden und der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen. Hier hatten acht Mannschaften gemeldet, die ihr Können unter Beweis stellten.
Bei den B-Jugend Stadtmeisterschaften, die wie immer offen ausgetragen wurden, hatten sich 10 Mannschaften angemeldet.
Es wurde in 2 Gruppen mit jeweils 5 Mannschaften gespielt. Im Anschluss an die Gruppenspiele standen sich im 1. Halbfinale die SG Waibstadt/Meckesheim/Mönchzell/Daisbach 1 die die Vorrunde klar dominierten und souverän mit 12 Punkten und 17:1 Toren beendeten und die SG Waibstadt/Meckesheim/Mönchzell/Daisbach 2 gegenüber. Die erste Mannschaft lies ihren Vereinskameraden keine Chance und zog mit einem 6:0 Sieg ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale musste sich der die TSG Hoffenheim 1 gegen die SG Rohrbach/Sinsheim 2 auseinandersetzen. Nach starkem Beginn führten die Hoffenheimer bereits mit 2:0 und die Partie schien gelaufen. Doch durch einige Undiszipliniertheiten und einer daraus folgenden 2 Minuten Zeitstrafe schwächte sich die Mannschaft der TSG selbst, so dass die SG Rohrbach /Sinsheim 2 wieder ins Spiel kam und mit großem Kampfgeist das 2:2 schaffte. Im Neunmeterschießen verschossen 3 Hoffenheimer Spieler und so siegte die SG Rohrbach/Sinsheim 2 mit 5:3 .
Das Spiel um den dritten Platz bestritten die SG Waibstadt/Meckesheim/Mönchzell/Daisbach 2 und die TSG Hoffenheim 1. Es endete 1:4 und Hoffenheim wurde dritter. Um 21.30 Uhr wurde dann das Endspiel angepfiffen, bei dem die Paarung wie bereits das erste Spiel das Turniers SG Waibstadt/Meckesheim/Mönchzell/Daisbach 1 gegen SG Rohrbach/Sinsheim 2 lautete. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs zum 1:1 hatte SG Rohrbach/Sinsheim keine Chance und die starke SG Waibstadt/Meckesheim/Mönchzell/Daisbach konnte sich klar mit 4:1 durchsetzen, so haben wir nun im Jahr 2018 nach 5 Jahren Rohrbacher dominanz mal wieder einen neuen Stadtmeister.
Auch bei der C-Jugend wurde die Veranstaltung offen ausgetragen. Nach den Rekordbeteiligungen in den letzten beiden Jahren von 12 Mannschaften hatten in diesem Jahr leider nur 9 Mannschaften gemeldet. Nach den Gruppenspielen standen sich im ersten Halbfinale die SG Sinsheim/Rohrbach 1 und die SG Sulzfeld/Kürnbach/Elsenz gegenüber, welches die SG Sinsheim/Rohrbach hochverdient mit 3:1 für sich entschied. Im zweiten Halbfinale siegte TSG 1899 Hoffenheim 1 mit 3:1 gegen TSV Dühren 1. Das Spiel um Platz 3 zwischen Dühren 1 und SG Sulzfeld/Kürnbach/Elsenz endete 2:1.
Im Finale besiegte dann die TSG 1899 Hoffenheim 1 den Titelverteidiger SG Sinsheim/Rohrbach 1 mit 2:1. Die SG Sinsheim/Rohrbach lag durch zwei unglückliche Tore mit 0:2 zurück und schaffte es nicht mehr richtig ins Spiel zu finden. So kam es, dass sie außer dem Anschlusstreffer kein Tor mehr gelang und Hoffenheim Stadtmeister wurde.
Bei der D-Jugend waren in diesem Jahr 10 Mannschaften am Start. Nachdem die Vorrundenbegegnungen ausgetragen waren, besiegte die hoch favorisierte Mannschaft des SV Rohrbach 1 den Außenseiter SV Sinsheim 1 denkbar knapp mit 2:1. Im zweiten Halbfinale standen sich zwei nahezu gleichstarke Team, nämlich die SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 und die SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 2 gegenüber. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 und so musste das Neunmeterschießen entscheiden, was die erste Mannschaft mit 4:2 gewann. Spiel um Platz drei sah Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 2 als Sieger, die die Mannschaft des SV Sinsheim 1 deutlich mit 5:1 bezwang. Im Endspiel standen sich nun der SV Rohrbach 1 und die SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 gegenüber. Diese beiden Mannschaften dominierten das Turnier und standen somit verdient im Finale.
In der regulären Spielzeit schaffte es keine Mannschaft ein Tor zu erzielen, so kam es zum Neunmeterschießen. Hier behielten die Schützen der SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch die Nerven und besiegten die Jungs aus Rohrbach mit 4:3. So haben wir nun auch in der D-Jugend nach 3 Jahren SV Rohrbach mit der SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 einen neuen Stadtmeister.
Im Aufeinandertreffen der E-Jugend Mannschaften kämpften erfreulicherweise 13 Teams um den Stadtmeistertitel. Im Anschluss an die Gruppenphase endeten die Viertelfinalbegegnungen hier wie folgt: SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 – SV Ehrstädt 4:0; SV Rohrbach 1 – SV Sinsheim 2 6:1; SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 3 – SG Eschelbach 0:2; TSG 1899 Hoffenheim 1 – TSV Dühren 0:2 . Am Sonntag stand dann die erste Halbfinalbegegnung zwischen der SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 und dem SV Rohrbach 1 an. Hier konnte Erstgenannter das Match mit 3:1 für sich entscheiden. Das zweite Spiel gewann die SG Eschelbach gegen den TSV Dühren ebenfalls mit 3:1. Das kleine Finale sah mit 4:2 den TSV Dühren als Sieger gegen den SV Rohrbach 1. Die Stadtmeisterschaft sicherte sich dann die SG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch 1 die die SG Eschelbach überlegen mit 2:1 bezwang.
Bei der anschließenden Siegerehrung durch Herrn Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Turnierleiter Daniel Ander , Jugendleiter Michael Grubbe , der stellvertretenden Jugendleiterin Simone Philipp und dem 1. Vorstand, Peter Flaig gab es viele lobende und dankende Worte an alle teilnehmenden Mannschaften und das Helferteam, bevor dann endlich die großen und kleinen Pokale in die Hände ihrer glücklichen Gewinner überreicht wurden.
In diesem Jahr konnte keine Mannschaft ihren Titel verteidigen so haben wir in allen Altersklassen neue Stadtmeister, was beweist, dass dies doch in Jedem Jahr aufs Neue eine interessante und spannende Veranstaltung ist.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften !
Wir freuen uns auf die 45. Stadtmeisterschaften im Jahr 2019!

Autor: Heiko Hofmann

2018 Stadtmeister E D C mit OB